Katamaran „Skane Jet“ überwintert im Stadthafen Sassnitz

 

Nach erfolgreichem Linienauftakt

 

„Nach Abschluss der Sommersaison können wir ein positives Fazit ziehen. Der Auftakt der ‚neuen Königslinie‘ ist hervorragend gelungen. Die Verbindung wurde von Reisenden und Tagestouristen so gut angenommen, wie wir es uns erhofft hatten“, sagt Moritz Bruns, Geschäftsführer der FRS Baltic GmbH, die die Linie ins Leben gerufen hat und betreibt. „Am 20. März starten wir dann mit voller Kraft in die Sommersaison 2021.“

Bis dahin verbleibt der Katamaran im Stadthafen Sassnitz. „Wir nutzen hier die Synergien zwischen dem Stadthafen Sassnitz und dem Mukran Port. Die enge Zusammenarbeit unserer beiden Standorte auf Rügen ermöglicht es uns, wichtige Ressourcen zu bündeln und passende Lösungen für alle Anforderungen zu entwickeln. Der Katamaran „Skane Jet“ ist hier nur ein Beispiel. Auch im Offshore-Bereich sowie künftig – sofern das Pandemiegeschehen dies erlaubt – verstärkt in der Kreuzschifffahrt kommen diese Synergieeffekte zum Tragen“, sagt Thomas Langlotz, Geschäftsführer des Stadthafens Sassnitz.

Die Überfahrt Sassnitz-Ystad dauert lediglich 2,5 Stunden und ist damit die schnellste Fährverbindung zwischen Deutschland und Schweden. Die Route Sassnitz-Ystad ist dadurch auch für Tagestouristen interessant. Zwei Abfahrten pro Tag (Do-So) in beide Richtungen ermöglichen einen maximalen Aufenthalt von sieben Stunden in Schweden. Die kleine Hafenstadt Ystad in Südschweden hat sich bereits gut auf die Touristenverkehre aus Deutschland eingestellt, etwa durchspezielle Aktionen der örtlichen Gastronomie oder angepasste Öffnungszeiten bei touristischen Attraktionen wie den Ystad Filmstudios – Drehort für die beliebten Wallander-Verfilmungen. Tickets für die Sommersaison 2021 sind bereits jetzt unter www.frs-baltic.de buchbar.

 

 

Über FRS

Vom solarbetriebenen Ausflugsschiff bis zur Frachtfähre: Die Flotte von FRS ist breit gefächert. Heute umfasst sie 70 Schiffe, die weltweit jährlich 7,9 Mio. Passagiere und 2,1 Mio. Autos befördern. Mit 13 Hochgeschwindigkeits-Katamaranen weltweit ist FRS einer der führenden Betreiber in Europa und ist weiter auf Wachstumskurs. Neben reinen Passagierkatamaranen kommen auch Hochgeschwindigkeits-Katamarane für einen kombinierten Verkehr von Passagieren und Fahrzeugen zum Einsatz. Erst diesen Monat wurde die beliebte und seit Jahrzehnten etablierte Katamaran-Verbindung der FRS Helgoline von Hamburg über Cuxhaven nach Helgoland um eine zweite Schnellfähre ergänzt, die die Hochseeinsel ab Cuxhaven ansteuert.

Auch auf und um Rügen ist FRS marktführend im Fährtourismus: Mit den touristischen Ausflugs- und Linienverkehren der Weißen Flotte und Reederei Hiddensee ist FRS in der Region seit über 50 Jahren fest verwurzelt.

Weitere Informationen über den Verkehr erhalten Interessierte unter www.frs-baltic.de.


Über den Stadthafen Sassnitz

Der Stadthafen Sassnitz präsentiert sich als eine attraktive Mischung aus Fischerei- und Tourismushafen. Wasserwanderer, die mit Ihren Booten hier anlegen, erwartet eine Marina, die den höchstmöglichen Komfort bietet. Über kurze Wege erreicht man Schiffsausrüster, Segelmacher, Bunkerstation, Einkaufsmöglichkeiten sowie Gaststätten, die alle direkt im Stadthafen ansässig sind. In zwei Bäckereien werden frische Backwaren angeboten, auf ehemaligen Fischkuttern Räucherfisch und Fischbrötchen. Museen, Kunsthandwerker und lokale Händler bieten Kultur, Kunst und Kulinarisches aus der Region.

 

Über den Mukran Port

Der östlichste Tiefwasserhafen Deutschlands ist für alle im Ostseeraum operierenden Schiffsklassen zugänglich. Der Hafen liegt unmittelbar an der offenen See und ermöglicht der Schifffahrt damit eine unkomplizierte Ansteuerung. Deshalb sind zeitraubende Revierfahrten nicht notwendig. Eine Lotsenpflicht besteht ebenfalls nicht.

 

++++++++++++++++++++++++++

 

Rückfragen an:

Felix Zimmermann

Telefon: +49 163 3000 661

E-Mail: [email protected]