FRS öffnet das Buchungssystem zwischen Rügen und Schweden

„Wir freuen uns sehr, dass die Reisewarnung für Südschweden aufgehoben wurde und wir wie geplant mit unserem Verkehr starten können“, erklärt Moritz Bruns, Geschäftsführer der neuen Linie. „Dieses Jahr werden wir mit einer kurzen Test-Saison beginnen, bevor wir ab dem Frühjahr 2021 durchstarten“, so Bruns weiter. „Die Erfahrungen und Rückmeldungen unserer Kunden aus diesem Herbst werden wir nutzen, um unsere Konzepte für das nächste Jahr weiter zu detaillieren und an die Kundenbedürfnisse anzupassen.“

Buchungen für den Katamaran „Skane Jet“, der donnerstags bis sonntags zweimal täglich zwischen Sassnitz und Ystad verkehren wird, können über www.frs-baltic.de getätigt werden. Ab dem 17. September können Tickets zusätzlich in beiden Häfen am Schalter erworben werden, das Unternehmen empfiehlt jedoch die Onlinebuchung als die günstigste Buchungsvariante.

Zum Start der Linie offeriert das Unternehmen zudem attraktive Willkommensangebote, zusätzlich wird es Reisepakete mit Hotelübernachtungen und anderen touristischen Dienstleistungen geben. „Wir verstehen uns nicht ausschließlich als Transportdienstleister, sondern auch als Anbieter von touristischen Dienstleistungen. Die angenehme Reiseerfahrung mit unserem Katamaran stellt dabei zwar einen wichtigen Bestandteil des gesamten Reiseerlebnisses dar, wir werden jedoch unser touristisches Angebot rund um unsere Destinationen kontinuierlich erweitern und unseren Gästen immer wieder neue und interessante Reiseimpulse liefern“ beschreibt Bruns das Konzept der Reederei.

 

Über die traditionelle Königslinie

Die Fährverbindung zwischen der deutschen Insel Rügen und Schweden, bekannt als "Königslinie" (schwedisch „Kungslinjen“), blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück. Sie wurde benannt nach dem deutschen Kaiser und dem schwedischen König, die 1897 an der feierlichen Eröffnung der Strecke teilnahmen. Traditionell hat die Königslinie Sassnitz und Trelleborg verbunden und war lange Zeit eine der wichtigsten Eisenbahnfährverbindungen zwischen Deutschland und Schweden. Als sich der bisherige Betreiber in diesem Jahr wegen der Corona-Krise aus dem Dienst zurückzog, stand das Ende der traditionellen Fährlinie unmittelbar bevor.

 

Über FRS

Vom solarbetriebenen Ausflugsschiff bis zur Frachtfähre: Die Flotte von FRS ist breit gefächert. Heute umfasst sie 59 Schiffe, die weltweit jährlich 7,9 Mio. Passagiere und 2,1 Mio. Autos befördern. Mit 13 Hochgeschwindigkeits-Katamaranen weltweit ist FRS einer der führenden Betreiber in Europa und ist weiter auf Wachstumskurs. Neben reinen Passagierkatamaranen kommen auch Hochgeschwindigkeits-Katamarane für einen kombinierten Verkehr von Passagieren und Fahrzeugen zum Einsatz. Erst diesen Monat wurde die beliebte und seit Jahrzehnten etablierte Katamaran-Verbindung der FRS Helgoline von Hamburg über Cuxhaven nach Helgoland um eine zweite Schnellfähre ergänzt, die die Hochseeinsel ab Cuxhaven ansteuert. Auch auf und um Rügen ist FRS marktführend im Fährtourismus: Mit den touristischen Ausflugs- und Linienverkehren der Weißen Flotte und Reederei Hiddensee ist FRS in der Region seit über 50 Jahren fest verwurzelt.

Weitere Informationen über den Verkehr erhalten Interessierte unter www.frs-baltic.de.


+++++++++++++++++


Pressekontakt:
Birte Dettmers, Pressesprecherin FRS
Norderhofenden 19-20
24943 Flensburg
E-Mail: dettmers(at)frs.de